Seelsorge

Zwei Menschen sprechen miteinander. Trotz vieler Worte kann das nichtssagend bleiben. Andererseits kann ein Gespräch so vieles bedeuten und zu einem besonderen Moment werden, wie ein überraschendes Geschenk.

Die Seelsorge in der Diakonie Bethanien ist ein Angebot. Es geht nicht in erster Linie um Kirchen und Glaubenssätze. Mir ist es wichtig, mit Respekt und Achtung über die Themen des Lebens und Glaubens zu sprechen.

Dabei können die eigenen Geschichten bezüglich Glaube und Religion zur Sprache kommen. Aber auch Zweifel und Klage finden dabei ihren Raum, genauso wie alltägliche Sorgen oder Schwierigkeiten.

Seelsorge hat viele Seiten: sie ermutigt, den eigenen Weg weiterzugehen, kann dazu beitragen, Neues zu entdecken oder hat einfach Zeit und ein offenes Ohr. Stärken und Möglichkeiten, die in jedem verborgen sind, werden betont, aber auch der Umgang mit Grenzen und Veränderungen wird angesprochen.

Krankheit und Leid lassen niemanden unberührt. Grenzen werden spürbar. Es geht darum, sich in einem neuen Lebensabschnitt einzufinden. Dabei können Glaube und Vertrauen zur Quelle werden, um auch diese Lebenssituation zu bewältigen. Auf Wunsch berate ich Bewohner und Patienten zur Patientenverfügung oder zu ihren Bestattungsfragen. Wenn die Zeit gekommen ist, bin ich bereit zur Sterbebegleitung.

Angehörige haben die Möglichkeit, mit dem Seelsorger zu sprechen. Auch sie sind in einer besonderen, oft schmerzhaften Situation. Ergänzend zu den Ärzten und  Pflegenden biete ich eine weitere Ebene für das Gespräch.     

Von Haus aus bin ich evangelisch, aus dem norddeutschen Flachland, wie man so sagt.  Seit bald 30 Jahren in der Schweiz habe ich etliche Erfahrungen mit verschiedenen Konfessionen und Religionen. Dabei verstehe ich mich als Seelsorger und Pfarrer für Glaubende und Nichtglaubende, Zweifelnde und Nichtreligiöse, für aktive Kirchenmitglieder und solche, die es nicht (mehr) sind. Mit der katholischen Seelsorge arbeite ich ökumenisch zusammen. Auf Wunsch werden auch Seelsorgepersonen anderer Konfessionen oder Religionen vermittelt.

Am Sonntag findet jeweils um 10.00 Uhr in der Kapelle an der Restelbergstrasse 7 ein Gottesdienst statt. Sie sind herzlich eingeladen. Die Kapelle steht Ihnen auch sonst offen für einen stillen Moment.

Kontakt

Gerne bin ich für Ihre Anliegen da.

Andreas Schaefer
Seelsorger /
Leitung IDEM
058 204 80 76
aschaefer [at] bethanien.ch

Pfr. Andreas Schaefer
Seelsorger Diakonie Bethanien
Telefon 058 204 80 76
a.schaefer [at] bethanien.ch