Coronavirus: Massnahmen und Empfehlungen

Coronavirus -  12. Mai 2020

Diese Informationen werden regelmässig aktualisiert.
___________________________________________________

Weiterhin ist es sehr wichtig, die vom BAG mitgeteilten Hygienemassnahmen und Verhaltensregeln  zu befolgen, um sich selber und andere zu schützen.  #gemeinsamsindwirstark

Seife und Wasser sind am effektivsten, um die Coronaviren unschädlich zu mache. Wie`s genau funktioniert, zeigt dieses Video - auf den Punkt gebracht. 


Massnahmen und aktuelle Informationen zu den Betrieben der Diakonie Bethanien

KiTas Bethanien

Die Zahlen der positiv getesteten Personen sind weiterhin rückläufig. Am 11. Mai 2020 wird nun der vom Bundesrat beschlossene nächste Schritt zur Lockerung umgesetzt. Was bedeutet dies für die KiTas? Da die empfohlenen Beschränkungen seit dem 1. Mai 2020 aufgehoben worden sind, ist ab dem 11. Mai 2020 mit einer Zunahme der Belegung zu rechnen. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie der Homepage der Stadt Zürich. In Vorbereitung auf diesen Schritt, haben die KiTas Bethanien ihr Schutzkonzept Coronavirus angepasst.

In seiner Medienmitteilung vom 23. April 2020 hat der Kanton Zürich zudem über die Finanzierung informiert. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an die jeweilige KiTa-Leitung.


 

Weyergut Bethanien in Wabern bei Bern

Lockerungen des Besuchsverbotes

Der Kanton Bern lockert das Besuchsverbot. Bedingung hierfür ist das Vorliegen eines Besuchsmanagements, so dass die nötigen Schutzmassnahmen eingehalten werden können. Das Weyergut Bethanien ist dabei, solch ein Besuchsmanagement zu erarbeiten. Zugleich sind wir der Auffassung, dass wir die Auswirkungen der allgemeinen Lockerungsmassnahmen ab dem 11. Mai 2020 zunächst beobachten möchten, um das bisher erfolgreiche Fernhalten des Coronavirus vom Weyergut Bethanien nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen. Mit unserer Besuchsregelung an den Samstagen, haben wir sicher einen guten Kompromiss gefunden.

Convita Bethanien in Zürich

Lockerung des Besuchsverbotes in Alters- und Pflegeheimen

In den Zürcher Alters- und Pflegeheimen wurde das Besuchsverbot ab dem 30. April 2020 gelockert und in eine Besuchsregelung überführt.

Es wurde nun im Zuge der schrittweisen Lockerung und unter Einhaltung der Hygiene- und Distanzvorschriften eine speziell ausgewiesene Besucherzone im Convita Bethanien eingerichtet. Damit soll es Angehörigen  wieder möglich werden, die Bewohnerinnen und Bewohner zu besuchen. Um die Besuche besser koordinieren zu können, steht ein Zeitfenster für 30 Minuten zwischen 14:00 Uhr und 17:00 zur Verfügung. Auch können die Bewohnenden weiterhin via Skype und Zoom mit ihren Liebsten in Kontakt bleiben. Die Pandemiezeit ist sowohl für die Bewohnenden als auch für die Angehörigen nicht einfach. Wir geben unser Bestes, um die ganze Situation für alle so angenehm und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

KiEl Bethanien Zürich
KiEl Bethanien St. Gallen
Power2be Bethanien

Auch in diesen Betrieben werden die schrittweisen Lockerungen vom 11. Mai  angepasst und die Bewohnenden freuen sich über etwas mehr Freiheit.


 

Buckhuser Restaurant und Bar
Restaurant Bethanien Spreitenbach

Seit dem 11. Mai 2020 ist es soweit und wir dürfen wieder unserer Leidenschaft nachgehen. Selbstverständlich werden wir die Massnahmen aus dem Schutzkonzept von GastroSuisse wie vorgeschrieben umsetzen. Das Wohlergehen unserer Gäste und der Schutz unserer Mitarbeitenden hat oberste Priorität. Die Gäste haben die Möglichkeit ihre Kontaktdaten anzugeben, damit sie im Bedarfsfall vom kantonsärztlichen Dienst kontaktiert werden können. Wir stellen dazu ein Formular zum Erfassen der Kontaktdaten zur Verfügung. Jede Gästegruppe gibt freiwillig die Kontaktdaten (Vorname, Nachname, Telefonnummer, Datum, Zeit, Tischnummer) von einer Person an. Die Daten werden ausschliesslich für den angegebenen Zweck verwendet. Wir bewahren die Daten 14 Tage auf und vernichten sie danach vollständig. Der kantonsärztliche Dienst kann die Kontaktdaten einfordern, wenn er dies für notwendig erachtet. Nach Möglichkeit wird empfohlen auf Bargeld zu verzichten und  mit EC, Post oder Kreditkarte zu bezahlen.
 


 

Placid Hotel Zurich / Personalrestaurant Intermezzo

Am 11. Mai 2020 haben wir unsere Türen wieder geöffnet. Selbstverständlich werden wir die Massnahmen aus dem Schutzkonzept von HotellerieSuisse wie vorgeschrieben umsetzen. Ihr Wohlergehen und der Schutz unserer Mitarbeitenden hat oberste Priorität

Das Personalrestaurant Intermezzo ist mit einem eingeschränkten Angebot vorerst nur für interne Mitarbeitende offen.